DIE AKTUELLE ONLINE AUSGABE

MobilaansichtNEU! Mit eingebautem Direktübersetzer können alle KUNSTINVESTOR-Beiträge auch in diversen Sprachen übersetzt werden(Siehe .a. Icon Translator)

KUNST.INVESTOR – Lesen Sie die aktuelle Ausgabe(e-Paper)
wie ein gedrucktes Printprodukt am Bildschirm
(ein Moment bitte, Download läuft…………….…..……)

PDF-MAGAZIN(DOWNLOAD)

„Lassen Sie sich lesen!“
Mit dem KUNSTINVESTOR(e-Paper) hat man PRINT auf dem Schirm. Denn rund zwei Drittel aller Leser lesen Zeitschriften auf dem Tablet und geben für aktuelle Inhalte auch gerne Geld aus. Der KUNSTINVESTOR ist- seit Gründungsjahr (2003)- ein in Österreich einzigartiges und hochwertiges „Corporate Publishing-Medienprodukt“, die Blattlinie ist eine facettenreiche Mischung aus Berichten Kunst- und Geldmarkt. In Kooperation mit Vertretern aus der Kunstszene und der Wirtschaft werden die Leser ständig am Laufenden gehalten, was am heimischen wie internationalen Geld- und Kunstmarkt los ist. Die Themenpalette erstreckt sich von Porträts der Manager, veranschaulicht die oftmals spannende und befruchtende Entwicklung von Wirtschaft und Kunst, blickt hinter die Kulissen der internationalen Kunstmessen, erklärt, wie abwechslungsreich und vielschichtig ……… LESEN SIE MEHR

Sie finden uns auch auf den folgenden ‚Social Media‘- Websites

AUKTIONEN

13. Ressler Kunstauktion – 27. Jänner 2020

Bei der 13. Auktion offeriert Ressler Kunst Auktionen in der Galerie OstLicht in der Anker Brotfabrik 235 Werke mit einer Rufpreissumme von 1,1 Millionen Euro. Die Auktion startet mit 30 Werken aus einer Wiener Sammler mit extrem niedrigen Ausrufpreisen, darunter Arbeiten von Christian Eisenberger, Hannes Mlenek, Erwin Bohatsch, Curt Stenvert, Zenita Komad, Franz Graf und Siegfried Anzinger. Auch sonst ist in der Versteigerung alles vertreten, was in der österreichischen Welt der Kunst des 20. und 21. Jahrhunderts Rang und Namen hat: Arnulf Rainer, Markus Prachensky, Wolfgang Hollegha, Ernst Fuchs, Arik Brauer, Oswald Oberhuber, Hermann Nitsch, Franz Grabmayr, Hans Staudacher (mit zahllosen Werken auf Leinwand und Papier) …….…………LESEN SIE MEHR

Von Achrome bis Hell – Hohe Ansteigerungen im Dorotheum bei Zeitgenossen-Auktion am 27. November 2019

Zahlreiche hohe Ansteigerungen gab es bei der Auktion Zeitgenössische Kunst am 27. November 2019 im Dorotheum. An die Spitze der Verkäufe setzte sich Piero Manzonis „Achrome“ von 1959/1960 mit 735.300 Euro. Einen hervorragenden Preis gab es für ein gestisches Gemälde des japanischen Malers Kazuo Shiraga mit 511.259 Euro. Aufhorchen ließen Werke des italienischen Moderne-Pioniers Lucio Fontana: 442.500 Euro waren ein Spitzenergebnis für ein „Theater“: „Concetto Spaziale (Teatrino)“. Eines seinen typischen Raumbildern nachempfundenes Schmuck-stück, die Armspange „Ellisse“ von 1967 stieg von 15.000 Euro auf sensationelle 125.300 Euro. Sehr gut positionierte sich die österreichische Kunst im internationalen Umfeld. Besonders Werke von Arnulf Rainer, der im Dezember seinen 90. Geburtstag feiert …………..…………LESEN SIE MEHR 

Top-Preise für Habsburg-Juwelen

Der sehr gute Erhaltungszustand und die bedeutende historische Provenienz machten sich bezahlt: Das mit 15 Orientperlen und 25 ct. Diamanten besetzte Diadem und die ebenso prachtvolle Brosche, genannt Corsage, aus dem Hause Habsburg wurden am 27. November 2019 bei der Juwelen-Auktion des Dorotheum weit über den Erwartungen für 442.500 und 161.900 Euro versteigert. Die von zahlreichen Saal- und Telefonbietern umworbenen Juwelen stammen aus dem Besitz von Erzherzogin Marie Valerie, dem vierten und letzten Kind von Kaiserin Elisabeth und Kaiser Franz Joseph. Der Juwelier A. E. Köchert war 1890 – als Erzherzogin Marie Valerie Erzherzog Franz Salvator ………………LESEN SIE MEHR 

EINE MILLION FÜR EINEN FLÜGELTÜRER

Top-Preise für Top-Modelle bei der Dorotheum-Auktion
„Klassische Fahrzeuge“ bei der Classic Expo Salzburg am 19. Oktober 2019

Hervorragende Resultate bei der Dorotheum-Auktion „Klassische Fahrzeuge“ am 19. Oktober 2019 auf der Classic Expo in Salzburg: Den erdbeerroten Star des Abends, den Mercedes-Benz 300 SL von 1955, den so genannten Flügeltürer, sicherte sich ein Telefonbieter für hervorragende 1.067.000 Euro. Die beiden weiteren Top-Modelle, der Ferrari F 40 aus 1989 wechselte für 876.600 Euro den Besitzer, der Lancia Rally 037 Evo 2 für 406.200 Euro. Weit über den ………………LESEN SIE MEHR 

735.300 Euro für ein Werk von Jean Dubuffet– Erfolgreiche Auktion „Zeitgenössische Kunst“

Hervorragende Ergebnisse bei der Abendauktion Zeitgenössische Kunst am 5. Juni 2019 im Dorotheum. Gleich zu Beginn endete ein Bietgefecht am Telefon um Bon Espoir. Paysage avec personnage (Gute Hoffnung, Landschaft mit Personen) von Jean Dubuffet, dem Begründer der „Art Brut“, erst nach 15 Minuten, weit über dem Schätzwert bei 735.300 Euro.Die enorme Bandbreite der Versteigerung stellen weitere Spitzenpreise unter Beweis: 479.100 Euro erreichte Judy Garland and Liza Minelli von Andy Warhol, ein Serigrafie aus 1978. Bei Piero Dorazios raffiniertem Farbgitter-Bild Elfenbeinturm, einem Ölbild aus 1957, klingelte die …………… LESEN SIE MEHR

TOP-PREISE FÜR ÖSTERREICHISCHE KUNST- Walde, Klimt, Moll stark nachgefragt bei Auktion „Klassische Moderne“

Spitzenpreise für österreichische Kunst bei der Auktion „Klassische Moderne“ am 4. Juni 2019 im Dorotheum: Zwei Schneebilder von Alfons Walde aus den 1930er Jahren, „Hof am Wilden Kaiser“ und „Almen im Schnee“ wechselten für 412.000 Euro und 243.811 Euro die Besitzer. Besonders nach-gefragt waren auch Zeichen-Studien von Gustav Klimt, darunter „Liebespaar“ von 1903 für 100.300 Euro. Ein kleinformatiges Venedig-Motiv ……………. LESEN SIE MEHR

Weltrekord im Dorotheum Hohe Ansteigerungen bei Altmeister-Auktion am 30. April 2019

Bilder Alter Meister sind immer wieder für Überraschungen gut. Das konnte man auch bei der Auktion des Dorotheum am 30. April 2019 beobachten, die gekennzeichnet war von einer hohen Verkaufsquote. Einen Weltrekordpreis für ein Bild von Martin van Meytens erzielte ein Porträt der Kaiserin Maria Theresia (217.066 Euro). Van Meytens war der bedeutendste Hofmaler von der österreichischen Regentin und deren Familie. Sensationelle 344.900 Euro erreichte ein von einem habsburgischen Hofmaler im späten 16. Jahrhundert gefertigtes Porträt von Erzherzog Ernst von Österreich. Der jüngere Bruder von Kaiser Rudolf II. war kurze Zeit …….……… LESEN SIE MEHR

Rekordpreis für Oskar Laske bei Auktion im Dorotheum Linz

Der höchste je erzielte Preis für ein Gemälde von Oskar Laske konnte am Dienstag, den 7. Mai 2019, bei der Auktion im Dorotheum Linz realisiert werden. Für 176.949 Euro wechselte das großformatige, vielfach ausgestellte, 1936 entstandene Bild „Jahrmarkt des Lebens“ den Besitzer. Oskar Laske (1874-1951) gilt als einer der bedeutendsten Vertreter der österreichischen Zwischenkriegsmalerei und ist vor allem bekannt für seine vielfigurigen Aquarelle. Er war u. a. Mitglied des Hagenbundes und der Wiener Secession. Die satirische Kompositoin des Gemäldes malte Oskar Laske im ……………. LESEN SIE MEHR

„Erfolg ist kein Geheimnis“

Dass Auktionshäuser so erfolgreich sind, hat vor allem damit zu tun, dass ihre Kunden so erfolgreich sind. Das Konzept Auktion sorgt seit mehr als 2000 Jahren dafür, die Interessen von Verkäufern und Käufern in Einklang zu bringen. Dieses Konzept hat RESSLER KUNST AUKTIONEN in der Galerie OstLicht in der ehemaligen Anker Brotfabrik verinnerlicht und mit den ganz persönlichen Qualitätsvorstellungen von Otto Hans Ressler, dem Experten des Hauses, verbunden. Die 12. Auktion hat diese Vorstellungen auf den Punkt gebracht – und das kunstaffine Publikum zum Mitbieten motiviert. Den Reiz der Auktion macht es auch aus, nicht nur Werke sehr bekannter Künstler wie Arnulf Rainer oder Hermann Nitsch zur Auswahl zu haben, sondern auch Werke von Künstlern, die am heimischen Kunstmarkt sehr selten zu finden sind, entdecken zu können. Bei der 12. Auktion waren das Werke von Picasso und Dali, von Sigmar Polke und ………………LESEN SIE MEHR 

kunstinvestor-fotoreportage

‚lichtbilder‘

Blickfang 2018

‚viennacontemporary 2018‘

Parallel Vienna 2018

VOKA Farbwelten

‚living a dream…‘

boesendorfer-kleinanzeige

Sie finden uns auch auf den folgenden ‚Social Media‘- Websites

AKTUELLE NEWS

DIE KUNST SCHLÄGT ZURÜCK

Silkeborg(Dänemark)– Museum Jorns große Herbstausstellung beschäftigt sich thematisch mit der künstlerischen Praxis des Umwandelns bereits existierender Kunstwerke. Eine solche Methode sehen wir z.B. bei den Brüdern Chapman, die Adolf Hitlers originale Aquarelle umgeformt haben, bei Banksy, der Werke von Monet und van Gogh nutzt, um politisch aussagekräftige Bilder zu schaffen, bei Asger Jorn und seiner ‚Beunruhigenden Ente‘ oder in Gee Vauchers noch heute aktuelle Statue of Liberty, die sich ihre Hände vor dem Gesicht zusammenschlägt. Den Ausgangspunkt zur Ausstellung formuliert das Détournement, eine subversive künstlerische Strategie der Verzerrung und Umkehrung von Form und Inhalt. Zum Détournement der Kunst anderer wird in der Regel auf ikonische Bilder, Satire, Parodie und Humor zurückgegriffen, um die Institutionen der Kunst, den Kunstmarkt oder die aktuellen gesellschaftlichen oder ethischen Problemstellungen kritisch  ………………LESEN SIE MEHR

JOSEF BAUER – „Demonstration“

Josef Bauer entwickelt in seiner Kunst eine einzigartige skulpturale Sprache, die Körper, Objekte und Schrift zueinander in Beziehung setzt. Ab 5. September würdigt das Belvedere 21 den visionären oberösterreichischen Konzept-künstler mit einer längst überfälligen Personale. „Josef Bauers Arbeiten kreisen stets um die Frage, was mit Kunst wie artikuliert werden kann. Die Ausstellung Demonstration setzt sich vor allem mit politischen und gesellschaftlichen Themen auseinander. Auf einer abstrakten Ebene reflektiert Bauer die politisch brisanten Strömungen der Zeit, von den Erfahrungen des Nationalsozialismus bis zu heutigen Entwicklungen des Rechtspopulismus.“, so Stella Rollig, Generaldirektorin des Belvedere. Seit den 1950er-Jahren interessiert sich Josef Bauer für die unterschiedliche Wahrnehmung von Bild und Text sowie für deren spezifisches Verhältnis zur Wirklichkeit ………LESEN SIE MEHR 

Albrecht Dürer – Spektakuläre Schau des Renaissance-Genies

Die Albertina in Wien ist Heimat zahlreicher weltweit bekannter Ikonen der Zeichnung, darunter der Feldhase, die Betenden Hände und das Große Rasenstück. Die um wertvolle internationale Leihgaben ergänzte Ausstellung präsentiert im Herbst 2019 mit über 200 Exponaten Dürers zeichnerische, druckgrafische und malerische Werke. Zu ihrer Wiedereröffnung 2003 konnte die ALBERTINA mit ihrer letzten Dürer-Ausstellung eine halbe Million BesucherInnen begrüßen. Mit über 100 Zeichnungen, einem Dutzend Gemälde, persönlichen Aufzeichnungen und anderen seltenen Dokumenten wird das Werk des Renaissance-Genies nun noch umfassender gezeigt als jemals zuvor. Mit nahezu ……..……LESEN SIE MEHR 

WORLD PRESS PHOTO 2019

Bereits zum achtzehnten Mal lassen im WestLicht die prämierten Einzelbilder und Fotoserien des World Press Photo Award als Ikonen der Zeitgeschichte das vergangene Jahr Revue passieren und zeigen auf eindringliche Weise Ereignisse aus den Bereichen Politik, Gesellschaft, Sport und Natur. Das von der Jury zum World Press Photo des Jahres gekürte Bild des US-amerikanischen Fotografen John Moore war zu einem Symbol für die restriktive Einwanderungspolitik der USA unter Präsident Trump geworden. Die Aufnahme zeigt die weinende, knapp zweijährige Yanela Sanchez in Texas, nahe der Grenze zu Mexiko, während  ……………… LESEN SIE MEHR

Was ist Kunst?Ein Kommentar von Otto Hans Ressler

Ein Kunstwerk kann ein Bild sein oder eine Skulptur, aber ebenso ein Autowrack, eine Ansammlung von Steinen, eine halbverkohlte Geige, eine schmutzige Badewanne oder eine auf einen Zettel gekritzelte Notiz. Es gibt keine allgemein gültige Definition für Kunst. Gäbe es eine, würde wohl schon am nächsten Tag ein Künstler darangehen und etwas machen, das diese Definition ad absurdum führt. Das bedeutet freilich nicht, dass Kunst pure Subjektivität und jeder Deu-tungsversuch von Anfang an zum Scheitern verurteilt wäre. Vor allem kann man für sich selbst durchaus Qualitätskriterien finden. Und da wir soziale Lebewesen sind, ließen sich im Meinungsaustausch mit anderen     ………………LESEN SIE MEHR

Sie finden uns auch auf den folgenden ‚Social Media‘- Websites

CURT STENVERT – ein Fall nicht nur für (intellektuelle) Goldgräber!

Curt Stenvert war ein multitalentierter Ausnahmekünstler. Kaum ein Künstler hat ein so großes Spektrum von Techniken und Themen in seiner Kunst realisiert. Sein Schaffensweg führt von hochsensilblen Zeichnungen, beinharter Gesellschaftskritik über formpoetische Objekte bis hin zu Ölbildern, die die Goldfaszination des österreichischen Jugendstils aufnehmen, Aquarellen von minutiöser Genauigkeit, Drucken und Collagen von betörendem Humor. Einige Jahre war Stenvert als Filmschaffender tätig und wurde als einer der wichtigsten österreichischen Experimentalfilmer bezeichnet. Sein Film „Flucht ins Schilf“ wurde in der New York Times besprochen. Es folgte die Anerkennung für sein künstlerisches Schaffen durch die Fachwelt . Ausstellungen von Schweden bis Italien (Palazzo dei Diamanti ………………LESEN SIE MEHR

BÖSENDORFER, die Geschichte einer Klangwelle.
Musikalischer Tüftler und geschickter Entrepreneur. Mit nur 24 Jahren übernimmt Ludwig Bösendorfer den Betrieb seines Vaters und soll schon bald Europa mit dem Wiener Klang Bösendorfers erobern- Ignaz Bösendorfer, 1794 als Sohn eines Tischlermeisters in Wien geboren, verbringt seine Lehrjahre bei der Firma des damals sehr bekannten Klavierbauers Joseph Brodmann (1763-1848). Hier lernt er rasch und erhält bereits 1815 von der Wiener Akademie der Bildenden Künste den ersten Preis für Ornamentalzeichnung. Zur gleichen Zeit sind in Wien die großen Klavierbauer ………. LESEN SIE MEHR

Sie finden uns auch auf den folgenden ‚Social Media‘- Websites

Profitieren Sie mit KUNSTINVESTOR, indem Sie die
Geschichte und Gegenwart sinnvoll verknüpfencropped-kunstinvestor-Logo.jpg

Sie finden uns auch auf den folgenden ‚Social Media‘- Websites

Download Fotoreportage

Profitieren Sie mit KUNSTINVESTOR, indem Sie die
Geschichte und Gegenwart sinnvoll verknüpfen
cropped-kunstinvestor-Logo.jpg

kunstinvestor-fotoreportage
ART Vienna 2017
Preview am 22. Februar 2017
DOWNLOAD-FOTOREPORTAGE(KLICKE HIER)

unbenannt-11Galerie Gugging
„fotografie: lejo & august walla“

KLICKE HIER
art-antique-2016ART&ANTIQUE Hofburg Vienna
Die Messe für Kunst, Antiquitäten und Design
KLICKE HIER

Profitieren Sie mit KUNSTINVESTOR, indem Sie die
Kunst und Gegenwart sinnvoll verknüpfencropped-kunstinvestor-Logo.jpgSie finden uns auch auf den folgenden ‚Social Media‘- Websites