Ausverkauf für ein Museum – Charity Auktion im Kinsky für das Museum des Nötscher Kreises

66597a

 „Als Juwel in der Museumswelt unseres Landes,“ bezeichnete Bernhard Hainz das Museum des Nötscher Kreises im Kärntner Gailtal, dem der umtriebige Anwalt als Vizeobmann vorsteht und um dessen Weiterbestand er angesichts der dramatischen Budgetkürzungen des Landes Kärntens kämpft. „Wenn die öffentliche Hand versagt, können nur mehr private Initiativen helfen!“, brachte es Ernst Ploil vom Auktionshaus im Kinsky auf den Punkt. Die Idee einer Benefizauktion mit Arbeiten von Kärntner Künstlern für ein Kärntner Museum, organisiert und abgehalten in Wien, war naheliegend, wenn auch nicht selbstverständlich. Hainz betonte daher auch, dass die Künstler am Erlös der Auktion mitbeteiligt werden, damit nicht am Ende sie für das Versagen des Staates zahlen müssen. Auch nicht selbstverständlich aber selbstredend verzichtete das Auktionshaus auf Käuferprovisionen und die mittlerweile obligaten Folgerechtskosten. Ort und Zeitpunkt – die Vernissage der 114. Kunstauktion im Kinsky – waren gut getroffen: Von Fanfaren und der Musik des Swing Trios begleitet und in einem vollem Saal wurden alle bis auf eines der 21 angebotenen Objekte verkauft und erzielten in Summe den beachtlichen Betrag von € 124.400! Das Museum sollte nun auch sein drittes Jahrzehnt beginnen können.

66535a

Nötscher Kreis: 1998 wurde in Nötsch im Kärntner Gailtal im Geburtshaus des Malers Franz Wiegele ein eigenes Museum für die Maler des sogenannten „Nötscher Kreises“ eröffnet. Die Malerfreunde Anton Kolig, Franz Wiegele, Sebastian Isepp und Anton Mahringer formierten sich Anfang des 20. Jahrhunderts in diesem abgelegenen Ort zu einer Künstlergruppe zusammen. Ihre Werke zählen heute zu den wesentlichen Kernzellen des österreichischen Expressionismus. Das Museum hat in den vergangenen Jahrzehnten eine eindrucksvolle Ausstellungsarbeit geliefert und avancierte zu einer wichtigen Kulturstätte in Kärnten mit nationaler und internationaler Ausstrahlung. Diese hervorragende Arbeit ist nun wegen der finanziellen Krise des Bundeslandes gefährdet. Drastische Kürzungen der Basissubvention haben trotz der stets ausgewogenen Budgetierung ein tiefes Loch gerissen. Der Vorstand des Museums hat daher in einer einmaligen Auktion, Künstler und Sammler, die dem Museum verbunden sind, für Arbeiten gebeten, die in einer Benefizauktion zugunsten des Museums versteigert werden. (Foto: © Auktionshaus ‚im Kinsky‘)

21 Arbeiten von: Alex Amann, Ute Aschbacher, Erwin Bohatsch, Helga Druml, Johann Feilacher, Franz Grabmayr, Gudrun Kampl, Luisa Kasalicky, Guido Katol, Richard Klammer, Kiki Kogelnik, Cornelius Kolig, Valentin Oman, Rudolf Polanszky, Thomas Reinhold, Hans Schabus, Martin Schnur, Peter Sengl, Hans Staudacher, Fritz Steinkellner, Michaela Christina Wiegele

die Linie ses KunstMagazins

Profitieren Sie mit KUNSTINVESTOR, indem Sie die
Geschichte und Gegenwart sinnvoll verknüpfen
kunstinvestorSie finden uns auch auf den u. a. ‚Social Media‘- Websites

google twitter tumblr

die Linie ses KunstMagazins

die Linie ses KunstMagazins

Lesen Sie das Magazin KUNSTINVESTOR(e-Paper) – Ausgabe NOVEMBER 2016
wie ein gedrucktes Printprodukt am Bildschirm als Ihr kostenloses Leseexemplar.

Ein Moment bitte, Magazin-Download läuft – zum Lesen anklicken

 

 

die Linie ses KunstMagazins

PDF-MAGAZIN(DOWNLOAD)

die Linie ses KunstMagazins

Profitieren Sie mit KUNSTINVESTOR, indem Sie die
Kunst und Gegenwart sinnvoll verknüpfen
kunstinvestorSie finden uns auch auf den u. a. ‚Social Media‘- Websites

google twitter tumblr

die Linie ses KunstMagazinsdie Linie ses KunstMagazins

KUNST.INVESTOR-LESER WELTWEIT

ISSUU 2016lesegerätedie Linie ses KunstMagazins

IHR KOSTENLOSES PROBE-LESEEXEMPLAR!
Hier können Sie sich zum ‚e-Magazine‘- Abo (E-Mail Versand)  anmelden.

Ihr Name (Pflichtfeld)

Ihre E-Mail-Adresse (Pflichtfeld)

____________________________________________

captcha

Bitte geben Sie Sicherheitscode ein

die Linie ses KunstMagazinsdie Linie ses KunstMagazins

die Linie ses KunstMagazins

 MAGAZIN-ARCHIV 2015/2016

 

die Linie ses KunstMagazinsdie Linie ses KunstMagazins

die Linie ses KunstMagazins

cropped-Kunstinvestor11.jpg

die Linie ses KunstMagazinsdie Linie ses KunstMagazins

die Linie ses KunstMagazins

Geld&Anlage-INVESTOR

__________________ AUSGABE JULI/AUGUST 2016 __________________
Lesen Sie die Sonderausgabe als Finanzmagazin(E-Paper)

wie ein gedrucktes Printprodukt am Bildschirm.

“geld&Anlage-INVESTOR” ist das neue Finanz- & Kunst- Monatsmagazin, das seit März 2016 in Kooperation mit Börse Express GmbH erscheint. Der „INVESTOR“ ist ab sofort in BÖRSE-EXPRESS und KUNSTINVESTOR gewohnt hoher redaktioneller Qualität, themenspezifisch zu wichtigsten Ereignissen als Magazin (e.Paper) erhältlich.

Die Berichterstattungen und Reportagen umfassen jeweils Beiträge aus den Schwer-punktthemen Finanzen und Börse sowie Kunstinvestment. Dieses Online-Magazin erscheint 12 Mal jährlich als e-Paper mit mindestens 62 Seiten Umfang, und bietet Lesegenuss auf höchstem Niveau. Dabei dreht sich alles rund um Geld- und Kunstmarkt . Verpackt wird dieses Online Medium aus den Bereichen Uhren, Schmuck, Auto, Techno, Interieur und Immobilien in intelligentem Journalismus, opulenten Bildern und ausgezeichneter Optik. Das Online-Magazin(e-PAPER) widmet sich in jeder Ausgabe dem Thema Geld & Anlage: Finanzen und Börse, Unternehmen & Märkte, Osteuropa und China sowie Kunstmarkt.

„geld&Anlage-INVESTOR“ berichtet über unterschiedliche Märkte und die Reportagen aus den Bereichen Investment & Finanzen begleitet von Service-Elementen wie dem Börse Express-Index, der in der Finanzwelt einen hohen Bekanntheitsgrad genießt, und Börse-Tipps, bei dem sich Anleger Tipps holen können; wie Profis auf dem Markt agieren. Harte und gründlich recherchierte Fakten sowie jederzeit abrufbar von Österreichs größter Finanzredaktion mit inhaltlichen Schwerpunkten. Die LeserInnen und Leser werden mit exklusiven, aktuellen und nützlichen Wirtschaftsinformationen aus Österreich und der Welt versorgt. Diese Ausgabe bietet einen anhand von Kurzberichten die wichtigsten Informationen des Monats.

kunstinvestorSie finden uns auch auf den u. a. ‚Social Media‘- Websites
google twitter tumblr
______________________________________________________________________________________________________________________________________
__© KUNSTINVESTOR 2016 ________ IMPRESSUM _________ KONTAKT(REDAKTION) ________ WEBDESIGN: MRM-MEDIA____________ ______________________________________________________________________________________________________________________________________ ______________________________________________________________________________________________________________________________________
Translate »