JOSEF BAUER – „Demonstration“

Josef Bauer entwickelt in seiner Kunst eine einzigartige skulpturale Sprache, die Körper, Objekte und Schrift zueinander in Beziehung setzt. Ab 5. September würdigt das Belvedere 21 den visionären oberösterreichischen Konzept-künstler mit einer längst überfälligen Personale. „Josef Bauers Arbeiten kreisen stets um die Frage, was mit Kunst wie artikuliert werden kann. Die Ausstellung Demonstration setzt sich vor allem mit politischen und gesellschaftlichen Themen auseinander. Auf einer abstrakten Ebene reflektiert Bauer die politisch brisanten Strömungen der Zeit, von den Erfahrungen des Nationalsozialismus bis zu heutigen Entwicklungen des Rechtspopulismus.“, so Stella Rollig, Generaldirektorin des Belvedere. Seit den 1950er-Jahren interessiert sich Josef Bauer für die unterschiedliche Wahrnehmung von Bild und Text sowie für deren spezifisches Verhältnis zur Wirklichkeit. Den Bezug zu Wittgensteins Sprachkritik teilt Bauer mit der Neoavantgarde der 1950er- und 1960er-Jahre, der Wiener Gruppe und Vertretern der Konkreten Poesie in Deutschland. Doch niemand hat so konsequent wie er Sprachzeichen in die räumliche Dimension übertragen und diese in körperliche Interaktionen eingebunden. Und anders als die angloamerikanische Concept Art entwickelt Bauer nicht nur Ideen, sondern auch sinnlich erfahrbare Werke. Der 1934 in Wels geborene Künstler bezeichnet einige Arbeiten als „taktile Poesie“. Er kombiniert Sprachzeichen mit Objekten und setzt die einzelnen Elemente im Raum in Beziehung. Die Idee von Interaktion mit seinen Skulpturen weist auf Bauers poetischen Zugang zur Plastik. Wie sich die Buchstaben zur Sprache verhalten, so geht Bauer mit seinen Objekten um. Verdichtungen entstehen, wenn die Metallbuchstaben ROT am Boden liegend lesbar sind oder wenn das alles verbindende UND eine Altarplatte trägt und damit neue Bedeutungsebenen eröffnet. Sprache und Objekt werden vom Künstler zusammengeführt – in der Landschaft, mit dem menschlichen Körper oder als Installation. [Belvedere 21, Dauer bis 12. Januar 2020 – Foto: Belvedere 21]

     
    Newsletter
    Jetzt KUNSTINVESTOR(e-Paper) als ABO
    anmelden und zum Thema Kunstmarkt
    stets auf dem Laufenden bleiben.
    (Das Abonnement ist kostenlos)


     

    Ich habe die Datenschutzerklärung zur Kenntnis genommen und stimme einer elektronischen Speicherung und Verarbeitung meiner eingegebenen Daten zur E-Mail- Sendung des MAGAZIN(e-Paper) zu. Die Einwilligung kann jederzeit direkt im Newsletter(Unsubscribe) widerrufen werden.

     


    Sie finden ‚KUNST.INVESTOR‘ auch auf den u. a. ‚Social Media‘- Websites

     

    twitter tumblr

    KUNST.INVESTOR – Lesen Sie die aktuelle Ausgabe(e-Paper) wie ein gedrucktes
    Printprodukt am Bildschirm (ein Moment bitte, Download läuft…………………)

     


    PDF-MAGAZIN(DOWNLOAD)

    KUNST.INVESTOR-MEDIADATEN
    (KLICKE HIER)

    Profitieren Sie mit KUNSTINVESTOR, indem Sie die
    Kunst und Geschichte sinnvoll verknüpfen
    kunstinvestorSie finden uns auch auf den u. a. ‚Social Media‘- Websites

    twitter tumblr

    Vertrieb(Online):  Durch eigene Datenbank und im Rahmen einer engen Kooperation und
     Zusammenarbeit mit den Messen und Namhaften Firmen Österreichs wird der
     Onlinevertrieb(Zielgruppe; Counter-Mitarbeiter und die Entscheidungsträger Österreichs)
     unterstützt. Darüber hinaus sind in Sozialen Medien wie TUMBLR, TWITTER,
    GOOGLE und  PINTEREST vertreten, ergänzt mit Publikationen wie ISSUU sowie YUMPU.
     Mehr als 360.000 Unique Clients sorgen für 30 Millionen  Page Impressions in der Online-Welt.

    KUNST.INVESTOR-LESER WELTWEIT

    ISSUU 2016lesegeräte

    Newsletter
    KUNST.INVESTOR MAGAZIN(e-Paper)
    Jetzt kostenlos anmelden und zum Thema
    Kunstmarkt
     
    stets auf dem Laufenden bleiben(HIER).

     

    ______________________________________________________________________________________________________________________________________
    _________ KUNSTINVESTOR 2019 © ________ IMPRESSUM _________ KONTAKT(REDAKTION) ________ MEDIA-MARKETING___________ ______________________________________________________________________________________________________________________________________ ______________________________________________________________________________________________________________________________________
    Translate »