Urban Art und Street Art in der Wiener Innenstadt

Gemeinsam mit Lena Heidrich expandiert der Galerist Gerald Hartinger in die Wiener Spiegelgasse und bringt Urban Art und Street Art in das aufstrebende Kunstviertel.

13 Jahre nachdem Gerald Hartinger seine Galerie am Neuen Markt eröffnete und sich auf Pop-Art spezialisierte, eröffnet er gemeinsam mit Tochter Lena Heidrich seine zweite Galerie in der Spiegelgasse 21 in der Wiener Innenstadt. Für den neuen Standort in unmittelbarer Nähe des Dorotheums und der Albertina erweitert Hartinger das bestehende Galerieprogramm um Positionen der Urban Art mit Fokus auf europäische und U.S.-amerikanische Künstler. Auf rund 180 Quadratmetern werden künftig nicht nur wechselnde Themenausstellungen und Personalien gezeigt, sondern auch Musik-Acts und Performances. Die Besucher erwartet ein Querschnitt des Galerieprogramms mit Werken von Banksy, Mr. Brainwash, Shepard Fairey, Invader, Bambi, Keith Haring, Jean-Michel Basquiat und Andy Warhol oder VOKA. In den nächsten Monaten sind Einzel-ausstellungen von Julia Benz, Mr. Brainwash und eine Neon-Installation von Olivia Steele geplant. „Urban Art und Street Art sind die logische Fortsetzung der Pop-Art, die ich schon seit den 1980er-Jahren sammle. Im etablierten Kunstviertel rund um Dorotheum und Albertina geben wir diesen Kunstströmungen eine eigene, permanente Ausstellungsfläche“, sagt Hartinger. Bis zu fünf Ausstellungen planen Hartinger und Heidrich in der zweiten „Galerie Gerald Hartinger“. Dabei liegt der Fokus immer auf einem passendem Rahmenprogramm, das neue Zielgruppen ansprechen soll. Dementsprechend wurden in der achtmonatigen Umbauphase eine Soundanlage für Live-Konzerte und eine Bar fix installiert. In dem Straßenlokal mit großzügigem Souterrain möchten die Galeristen eine einladende und offene Atmosphäre schaffen, die für einen unkomplizierten Zugang zur Kunst sorgt und zum Austausch anregt.

 
Newsletter
Jetzt KUNSTINVESTOR(e-Paper) als ABO
anmelden und zum Thema Kunstmarkt
stets auf dem Laufenden bleiben.
(Das Abonnement ist kostenlos)


 

Ich habe die Datenschutzerklärung zur Kenntnis genommen und stimme einer elektronischen Speicherung und Verarbeitung meiner eingegebenen Daten zur E-Mail- Sendung des MAGAZIN(e-Paper) zu. Die Einwilligung kann jederzeit direkt im Newsletter(Unsubscribe) widerrufen werden.

 


Sie finden ‚KUNST.INVESTOR‘ auch auf den u. a. ‚Social Media‘- Websites

 

twitter tumblr

KUNST.INVESTOR – Lesen Sie die aktuelle Ausgabe(e-Paper) wie ein gedrucktes
Printprodukt am Bildschirm (ein Moment bitte, Download läuft…………….…..……)

 

 

PDF-MAGAZIN(DOWNLOAD)

KUNST.INVESTOR-MEDIADATEN
(KLICKE HIER)

Profitieren Sie mit KUNSTINVESTOR, indem Sie die
Kunst und Geschichte sinnvoll verknüpfen
kunstinvestorSie finden uns auch auf den u. a. ‚Social Media‘- Websites

twitter tumblr

Vertrieb(Online):  Durch eigene Datenbank und im Rahmen einer engen Kooperation und
 Zusammenarbeit mit den Messen und Namhaften Firmen Österreichs wird der
 Onlinevertrieb(Zielgruppe; Counter-Mitarbeiter und die Entscheidungsträger Österreichs)
 unterstützt. Darüber hinaus sind in Sozialen Medien wie TUMBLR, TWITTER,
GOOGLE und  PINTEREST vertreten, ergänzt mit Publikationen wie ISSUU sowie YUMPU.
 Mehr als 360.000 Unique Clients sorgen für 30 Millionen  Page Impressions in der Online-Welt.

KUNST.INVESTOR-LESER WELTWEIT

ISSUU 2016lesegeräte

Newsletter
KUNST.INVESTOR MAGAZIN(e-Paper)
Jetzt kostenlos anmelden und zum Thema
Kunstmarkt
 
stets auf dem Laufenden bleiben(HIER).

 

______________________________________________________________________________________________________________________________________
_________ KUNSTINVESTOR 2019 © ________ IMPRESSUM _________ KONTAKT(REDAKTION) ________ MEDIA-MARKETING___________ ______________________________________________________________________________________________________________________________________ ______________________________________________________________________________________________________________________________________
Translate »